Stadtführung in Frankfurt

Hochhaus-Führungen:eine Frankfurter Heptalogie

Skyline und Mainkai, Frankfurt 2018.
Die Frankfurter Hochhäuser der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bilden den Rahmen der Heptalogie. Beleuchtet werden in erster Linie bautechnische, historische, städtebauliche, gestalterische und gesellschaftspolitische Aspekte. Inhaltlich gehören die einzelnen Stadtführungen zusammen, sind aber zugleich selbständig und in sich abgeschlossen. Ohne Einhaltung einer Reihenfolge können die sieben Führungen, sofern sie bereits im Angebot von stadtfuehrung.engineer sind, nach Ihrem Wunsch kombiniert werden.

Rund um EZB und Osthafenbrücke

EZB, Brücke Osthafen, 2012.

Die Stadtführung im Osten von Frankfurt behandelt im Kern das polygonale Doppelscheiben‐Hochhaus der EZB mit dem gläsernen Atrium in der Mitte der Architekten von Coop Himmelb(l)au und die sanierte ehemalige Großmarkthalle mit dem „Eierschalengewölbe“ des Baumeisters Martin Elsaesser, dazu die Stätte zur Erinnerung an die Deportation jüdischer Mitbürger sowie das umstrittene Eingangsbauwerk der EZB. Weitere Schwerpunkte der Führung sind die denkmalgeschützte Honsellbrücke und die neue Osthafenbrücke mit bildlichen Darstellungen zum Einschwimmvorgang und zur Technik.

Stadtführung für Schüler:Frankfurter Hochhäuser und Mainbrücken

Bankenviertel mit Commerzbank Tower, Japan Center und Taunusturm, 2017.

Wir treffen uns vor dem Domturm und wenden uns gleich dem Ufer des Mains zu. Die 1222 erstmals urkundlich erwähnte Alte Brücke bietet eine hervorragende Sicht auf die Skyline. An der Vogelinsel vorbei geht es zum berühmten Eisernen Steg. In der Idylle des Nizzas, umgeben von Pflanzen aus dem Mittelmeerraum, folgt eine kurze Einführung in die Geschichte der Hochhäuser. Nächste Station ist die grüne Lunge der westlichen Wallanlagen mit den Hochhäusern des Bankenviertels: Commerzbank Tower, Silberturm, Taunusturm, Japan Center ... Auf Wunsch endet die Stadtführung mit einem spektakulären Ausblick vom Main Tower in 198 Meter Höhe. Die Veranstaltung ist für Schulklassen aller Jahrgangsstufen geeignet.

Brücken über den Main

Eiserner Steg, vor 1912.
Die Alte Brücke war bis 1613 Hinrichtungsstätte für zum Tode durch Ertränken Verurteilte. Unter dem Kruzifix mit dem Hahn verloren 130 Menschen grausam ihr Leben. Der 1869 fertiggestellte Eiserne Steg war keine „echte“ Hängebrücke, sondern eine rückverankerte steife Hängekonstruktion. Da die Konstruktion einzubrechen drohte, ersetzte sie die Stadt 1911/12 durch eine Auslegerbrücke. Technisch‑historische Aspekte stehen im Mittelpunkt beider Veranstaltungen mit Startpunkt Friedensbrücke. Die erste Stadtführung hat eine Dauer von zwei Stunden und endet an der Alten Brücke, die zweite führt weiter entlang des Mains bis zur Osthafenbrücke an der Europäischen Zentralbank.
Signet von stadtfuehrung.engineer. Technisch-historische Führungen in Frankfurt
Zwillingstürme Stadtteil Westend von Frankfurt.
Signet von stadtfuehrung.engineer. Technisch-historische Stadtführung in Frankfurt
Illustration der Stadtführung „Rund um EZB und Osthafenbrücke“.
Blick vom Sachsenhäuser Museumsufer. Großes Format siehe Galerie.
Westend 1, Wolkenkratzer der DZ Bank in Frankfurt, 2017.
Honsellbrücke und Vorlandbauwerk in Frankfurt, 2012.
Main Tower, Taunusturm und Commerzbank Tower in Frankfurt, 2018.